*** SNEAK PREVIEW ***

Portrait_Katharina_Heubach

Erste Einblicke

“Seit ihren Anfängen im Jahr 1910 sowie 1933 stehen die Firmen BINDER und egf für „wertvolle Verbindungen“: zum einen mit Schmuckstücken, die ausschließlich über Verbindungen entstehen, zum anderen mit Schmuckstücken für Menschen, die sich einander verbunden fühlen – nicht zu vergessen die Verbundenheit und die vertrauensvollen Beziehungen zu Mitarbeitenden, Kunden und Lieferanten. Ein gehaltvolles Portfolio, das den Anniversary-Slogan der Binder Gruppe final geprägt hat und die Initialzündung für die Jubiläumskollektion 2021 lieferte.

Schmuck in seiner ursprünglichsten Bedeutung ist Kommunikation über Symbole. Und Symbole sowie die damit verbundenen Inhalte und Emotionen sind meine stärksten Inspirationsquellen. Sie werden in allen Kulturen benutzt und verstanden.

Getragen von Emotionen, Begeisterung und Visionen für die Zukunft ist davon auszugehen, dass neue „Verbindungen“ und Elemente dieses ambitionierten Projekts ihren Weg über das Jubiläumsjahr hinaus in die Kollektionen beider Firmen finden werden.”
 
Katharina Heubach
Portrait_Claudia Milic

Ketten mit DNA

„Eine wertvolle Verbindung ist immer einzigartig. Sie wird durch ihre Beständigkeit, Lebendigkeit und Vertrauen getragen und hat den Wunsch nach Dauer und Unendlich- keit. Meine Jubiläumskollektion besteht aus zwei sehr unterschiedlichen Kettenarten. Durch sehr aufwändige konsequente Reihungen mit massenreichen einzelnen Elementen entstehen leichte und transparente Schmuckstücke. Diese faszinierende Verbindung ergibt durch ihre wunderbare Haptik, ihre außergewöhnliche Taktilität und durch die farbliche Kombination von Schwarz und Goldtönen ein wertvolles harmonisches Zusammenspiel.“

Claudia Milic

Interferenz

„Meine Kollektion ‚interferenz‘ zelebriert das Zusammenspiel von zwei Menschen in einer Partnerschaft. Zwei Tonspuren, die von den Partnern eingesprochen werden, versetzen die Oberfläche der Ringe in Schwingung und erzeugen gemeinsam eine Struktur aus zarten Wellen. Sie gehen eine Verbindung ein und überschneiden sich, addieren sich auf oder gleichen sich aus. In ihrem Zusammenspiel ergeben sie ein harmonisches Ganzes und die Ringe werden zum Symbol für eine sich immer wandelnde und einzigartige Partnerschaft.“

Lukas Grewenig

Portrair_Jasmin_Bouquerto

Modular system – The upscaled chain

„Mit den für die Jubiläumskollektion kreierten Modellen interpretiere ich auf spielerische Weise die Kettenhistorie und das Portfolio von BINDER. Mit dem modularen System variabler Ketten zeige ich ungewöhnliche Kombinationen und schaffe wertvolle Verbindungen durch unterschiedlichste Kettenarten ohne fremde und störende Verbindungselemente. So entsteht ein neues, fließendes Ineinander: Multifunktion als „Kettenreaktion“ im zeitgemäßen Accessoire- und Fashionbereich.“

Jasmin Bouquerot de Voligny

Traces

„egf macht Produkte mit Liebe für die Liebe und steht für zeitlose Eleganz mit allerhöchsten Qualitätsanforderungen. Im Hinblick auf das Jubiläum kann man mit Stolz darauf zurückschauen, was Seite an Seite erreicht wurde. Die Geschichte und die Spuren der Binder Gruppe waren die Grundlage meiner Gestaltung: Bei der Entstehung des Designs standen die klare Formensprache und die Abstimmung auf feine Details im Vordergrund. Alle Gestaltungselemente sind zurückzuführen auf die Inspiration durch die Spuren der Zeit. Die entstandenen Kreationen sind Verbin- dungsstücke für Liebende. Sie sind ein Symbol ihrer Verbundenheit für den neuen, gemeinsamen Lebensweg.“

Franziska Rauch

Portrait_Jasmina_Jovy

Become a B brand

„Die sieben unterschiedlichen Designs der Kollektionslinie ‚become a B brand‘ befassen sich intensiv mit dem Branding und der Marke BINDER. Das Image des Unternehmens soll durch außergewöhnliche Designs in Kombination mit modernsten Techniken zum einen das Know-how der Firma und zum anderen deren Tradition widerspiegeln. Langfristig soll BINDER damit ein nachhaltiges Markenimage kreieren. Von aufwändiger Statement-Kette, die mehrere Kilo schwer ist und durch tellergroße Laserings besticht, bis hin zur filigranen ‚sellable chain‘, die sich an einem stark kommerziell ausgerichteten Gedanken orientiert, werden immer neuartige Designs aus dem Buchstaben B des Logos von BINDER entwickelt. Jedes Design beginnt mit demselben Buchstaben. Daraus entwickeln sich neue Muster, die fast orientalisch anmuten oder an moderne Mandalas erinnern. Schichten von filigranen Linien ergeben organische Formen und wirken im Kontrast zu den mechanischen Laserings.“

Jasmina Jovy

Verbindungen

„Das Grundthema meiner Entwürfe für egf sind die ‚Wertvollen Verbindungen‘. Sowohl die Verbindung zwischen den beiden Firmen – BINDER und egf – als auch die Verbindung zwischen zwei Menschen, die so wundervoll durch einen Ring und eine Kette, welche ja im Grunde die Summe einzelner Ringe ist, symbolisiert wird. Meine Ringserie besteht aus verschieden Ösenelementen, die auf unterschiedliche Weise
zu einem Ring verbunden werden. Allen Modellen liegt die Gemeinsamkeit zugrunde, dass sie als Einzelteile miteinander verbunden sind und sich dabei doch auf unter- schiedliche Weise bewegen können – wie es im besten Fall auch in einer Beziehung zwischen Menschen der Fall ist. So wird das Thema Beziehungsringe neu interpretiert, wobei auch einzelne ‚Zitate‘ aus der Welt des traditionellen Verlobungsringes, wie etwa die klassische Solitärfassung, in einigen der Modelle wiederzufinden sind.“

Petra Weiss